Kategorien
Gemälde LebensART Portraits / Gesichter Sakralkunst Symbolischer Realismus

Portraits und Gesichter

2019 habe ich mir ein Projekt vorgenommen mit der Überschrift „Das Antlitz des Menschen“. Zunächst ging es mir nicht um Portraits bestimmter Personen, sondern um die Erfahrung des Gesichter-Zeichnens oder -Malens als solche. Meistens benutze ich mein Skizzenbuch. Mal „erfinde“ ich Gesichter, mal benutze ich irgendeine Vorlage, die ich zufällig finde (vielleicht in einem Prospekt, einem Bildband oder einer Zeitung). Und schließlich fertige ich auch wirkliche Portraits an. Leider ist das „Modellsitzen“ einer Person heute kaum noch üblich. Aber ich finde, dass auch Fotos als Vorlage gut funktionieren (Fotos zappeln nicht rum).

In jedem Fall ist das Malen, Zeichnen (oder Schnitzen! – siehe meine Rubrik Portraits/Gesichter bzw. Geschnitzte Charaktere) eines Gesichts für mich selbst ein richtiges Erlebnis (es hat fast etwas Magisches!).

Hier finden Sie einige Arbeiten; weitere werden folgen.

N.N., Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm

Alter Chinese, Bleistift. Aus meinem Skizzenbuch.
Prof. Gerhard von Rad (1901-1971), verdünnte Acrylfarbe auf Papier.

Bei dieser Technik hat man keine Chance zur Korrektur! Entweder ist das Portrait in
2o Minuten fertig, oder man kann es Richtung Tonne schicken.

Prof. Otto Michel (1903-1993)
Bleistift-Studie
„Jeanne d’Arc“
Clara
Prof. Max Geiger (1922-1978)
Prof. Helmut Gollwitzer (1908-1993)
„Sammle meine Tränen in deinen Krug“, Öl auf Leinwand.

(Aus meinem gleichnamigen 20-teiligen Psalmen-Zyklus)
Kategorien
Acryl- und Ölmalerei Farblyrik Gemälde LebensART Symbolischer Realismus

zu Rilkes Herbstgedicht



∼ Herbsttag ∼
Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass deine Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dräng sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke (Paris 1902)
Kategorien
Acryl- und Ölmalerei Gemälde LebensART Symbolischer Realismus

Wüstenweg

„Der letzte Weg“, Öl auf Leinwand 2018.
Das Bild entstand anlässlich eines Projektes, bei dem die Aufführung von J.Brahms „Requiem“ (Kantorei Gummersbach) mit einer Kunstausstellung zum Thema „Vergänglichkeit“ verbunden war. Alle Künstler*innen waren zugleich Sänger und Sängerinnen in der Kantorei. Veranstaltungsort war die ev. Kirche Waldbröl
Kategorien
Acryl- und Ölmalerei LebensART Sakralkunst Symbolischer Realismus

„Durchgang“

„Öffnung – Weg nach vorn“, Öl auf Leinwand
Kategorien
Acryl- und Ölmalerei Gemälde Landschaften Symbolischer Realismus

Landschaften

Meine (stilisierten) Landschaftsbilder entstehen in der freien Vorstellung. Manchmal spielen allenfalls (vage) Erinnerungen an tatsächliche Landschaften eine Rolle; aber meistens handelt es sich um reine Imaginationen. – Nachdem ich einige Zeit mit Acrylfarben gearbeitet habe (wie auch bei den abstrakten Bildern – siehe Rubrik Farblyrik), verwende ich heute wieder (sehr hochwertige) Ölfarben. Der Charakter und die Intensität der Farben sind einfach besser, Übergänge sind differenzierter gestaltbar. Der Preis dafür ist die unerfreuliche Mühe des Pinselreinigens (Bei Acrylfarben lassen sich die Pinsel hingegen einfach in Wasser auswaschen).

(Sie können die Bilder zwecks Vergrößerung anklicken!)

Abend in Kärnten

Abend im Müritz-Nationalpark
Abend im Weinberg
Herbst in der Heide
„Ende Januar“
Indian Summer I.
Indian Summer II
images of silence Nr.1

Mit der Reihe „images of silence“ (es heißt bewusst „images“ und nicht „pictures“!) wollte ich Bilder schaffen, die eine große Ruhe und Stille vermitteln. In unserer reizüberfluteten und lauten Welt brauchen wir „Gegenbilder“. Bilder, in denen buchstäblich „nichts los ist“. Anblicke und Augenblicke, die unsere Seele atmen lassen. Zu meinem eigenen Erstaunen entstanden überwiegend Bilder mit Wasser (Meer oder See). Warum wohl? – habe ich mich selbst gefragt.

images of silence Nr.2
images of silence Nr.3
images of silence Nr.4
images of silence Nr.5
images of silence Nr.6
images of silence Nr.7
Kategorien
Acryl- und Ölmalerei Farblyrik Gemälde

Abstakte Malerei